Blog
Centri Assistenza
Richiedi la Guida

Umbria by bike

L'Umbria e la bicicletta

Ein Gebiet gut kennen lernen, die Farben, Aromen und Emotionen, die ein Ort zu bieten hat, genießen. Die Abenteuerlust neu entdecken, mit kräftigen Pedaltritten den Gipfel eines Hügels erobern und auf der anderen Seite eine phantastische Landschaft oder ein antikes, von seiner Geschichte geprägtes Dorf entdecken. All das kann man bei einem Urlaub auf zwei Rädern oder auch nur bei einer sonntäglichen Radtour erleben, denn man hat die Möglichkeit, die Region ausführlich und auf authentische Weise zu besichtigen. Man kann eine sehr persönliche Beziehung zu den Orten, durch die man fährt, aufbauen und sowohl den Alltagsstress als auch die heutige Tendenz, alles schnell, aber viel zu oberflächlich anzuschauen, hinter sich zurücklassen.

Heutzutage ist das Fahrrad eines der besten Transportmittel für die Erkundung eines Gebiets, da es uns die Möglichkeit gibt, die Bedeutung der Orte zu entdecken, ihre Seele kennen zu lernen, uns vom Alltagsstress zu entfernen. Und Umbrien mit seinen Hügeln, seinen Gewässern, seiner Geschichte und seinen Dörfern ist ein idealer Ort zum Radfahren: Nicht nur dank der vielseitigen Landschaften, die jedem Radfahrertyp gerecht werden, sondern auch wegen der zum größten Teil verkehrsarmen Straßen, der gastfreundlichen Unterkünfte und Leute und der hiesigen gastronomischen Köstlichkeiten.

Weniger Geübte und Familien mit Kindern können entlang der Ufer des Trasimenischen Sees, auf den flachen Straßen der Valle Umbra oder auf dem Radweg, der von Bevagna bis nach Spoleto führt, radeln. Die sanften Hügel mit ihren wertvollen Weinbergen und Olivenhainen und den alten Dörfern und Burgen nehmen einen Großteil der Fläche unserer Region ein und befriedigen alle Ansprüche eines Radfahrers auf mittlerem Trainingsniveau. Die längeren Steigungen und die Apenninpässe sind dagegen auch für erfahrene Radsportler ein ideales Trainingsgebiet.


Valid XHTML/CSS / Desing & Code Bifoz.com

© Copyright 2008-2011 Bike in Umbria